Ablauf eines Telefoninterviews: So überzeugst du

Telefoninterviews sind ein wichtiger Bestandteil des Bewerbungsprozesses. Sie sind eine hervorragende Möglichkeit, um potenzielle Arbeitgeber kennenzulernen und Ihre Fähigkeiten und Erfahrungen zu präsentieren. Ein Telefoninterview kann jedoch auch stressig sein, wenn Sie nicht richtig darauf vorbereitet sind.

Inhalt: Anzeigen

In diesem Artikel werden wir den Ablauf eines Telefoninterviews diskutieren und Ihnen zeigen, wie Sie sich am besten darauf vorbereiten können, um Ihre Chancen auf eine erfolgreiche Bewerbung zu verbessern.

Kernbotschaften:

  • Telefoninterviews sind eine wichtige Etappe im Bewerbungsprozess.
  • Eine gründliche Vorbereitung ist der Schlüssel zum Erfolg.
  • Es ist wichtig, einen positiven ersten Eindruck zu hinterlassen.
  • Gute Kommunikationsfähigkeiten sind unerlässlich.
  • Nach dem Interview sollten Sie sich bedanken und folgen Sie schnell auf.

Vorbereitung auf das Telefoninterview

Ein Telefoninterview erfordert genauso viel Vorbereitung wie ein persönliches Vorstellungsgespräch. Hier sind einige Tipps, um sich optimal darauf vorzubereiten:

Recherche über das Unternehmen

Informieren Sie sich über das Unternehmen und seine Produkte oder Dienstleistungen, seine Mission und Vision sowie seine Position auf dem Markt. Eine gute Quelle für diese Informationen ist die Unternehmenswebsite. Zeigen Sie im Interview, dass Sie sich mit dem Unternehmen und seiner Kultur auseinandergesetzt haben.

Antwortvorbereitung

Üben Sie mögliche Fragen, die im Interview gestellt werden könnten. Machen Sie sich Notizen über Ihre Erfahrungen, Leistungen und Fähigkeiten, die Sie im Hinblick auf die Position präsentieren möchten. So können Sie im Interview präzise und selbstbewusst antworten.

Technische Vorbereitung

Stellen Sie sicher, dass Sie über eine stabile Telefonleitung verfügen und dass Ihr Telefon aufgeladen und betriebsbereit ist. Vermeiden Sie es, das Telefon während des Interviews in die Hand zu nehmen, um unerwünschte Hintergrundgeräusche zu vermeiden. Testen Sie auch vorab die Funktionalität von Headset oder Freisprecheinrichtung.

Uhrzeit des Interviews

Notieren Sie sich die Uhrzeit und den Datum des Interviews und planen Sie Ihre Zeit so, dass Sie ein paar Minuten früher bereit für den Anruf sind. Machen Sie sich Notizen und halten Sie Ihren Lebenslauf, Ihre Anschreiben und Ihre Notizen über das Unternehmen griffbereit.

Der erste Eindruck zählt

Das Ziel eines Telefoninterviews ist es, einen positiven Eindruck beim potenziellen Arbeitgeber zu hinterlassen. Es ist daher besonders wichtig, von Anfang an einen guten Eindruck zu machen.

Beginnen Sie das Gespräch mit einem freundlichen Gruß und nennen Sie Ihren Namen. Achten Sie darauf, deutlich und gut verständlich zu sprechen. Stellen Sie sicher, dass Sie sich in einer ruhigen Umgebung befinden, damit Sie konzentriert bleiben und nicht abgelenkt werden.

Vermeiden Sie es, während des Telefonats zu essen, zu trinken oder zu rauchen. Dies kann unprofessionell wirken und Ihre Konzentration beeinträchtigen.

Die Begrüßung

Wenn Sie das Telefonat entgegennehmen, sollten Sie mit Ihrem Namen oder Ihrem Firmennamen grüßen. Sie können zum Beispiel folgendes sagen:

„Hallo, hier spricht Max Mustermann.“

Nennen Sie immer zuerst Ihren Namen, bevor Sie den Anrufer begrüßen. So weiß der Gesprächspartner sofort, wer er am anderen Ende der Leitung hat.

Vermeiden Sie es, zu formelle oder umständliche Begrüßungen zu verwenden. Eine einfache und freundliche Begrüßung ist völlig ausreichend.

Die richtige Stimme und Sprache

Die Art und Weise, wie du sprichst und welche Stimmlage du verwendest, kann einen großen Einfluss auf den Verlauf des Telefoninterviews haben. Daher ist es wichtig, dass du die richtige Stimme und Sprache verwendest, um einen professionellen Eindruck zu hinterlassen.

Beginne damit, deine Stimme aufzuwärmen, bevor du das Telefoninterview beginnst. Atme tief ein und aus, um deine Stimmbänder zu entspannen. Stelle sicher, dass du weder zu schnell noch zu langsam sprichst und klare und prägnante Aussagen triffst.

Wenn du nervös bist, kann es hilfreich sein, während des Interviews Wasser zu trinken oder einen Tee zu trinken, um deine Stimme zu beruhigen und deine Nerven zu beruhigen. Stelle sicher, dass du nicht zu laut oder zu leise sprechst und dass du eine angenehme Tonlage verwendest.

Die richtige Sprache verwenden

Es ist ebenfalls wichtig, eine klare und verständliche Sprache zu verwenden, um deine Botschaft zu vermitteln. Vermeide Fachjargon und Abkürzungen, die dein Interviewer möglicherweise nicht versteht. Verwende einfache und klare Sätze und während des Interviews keine Slang-Ausdrücke oder umgangssprachliche Redewendungen.

Verwende ebenfalls eine höfliche und professionelle Sprache, um einen guten Eindruck zu hinterlassen. Verwende „Bitte“ und „Danke“ und vermeide es, zu übertrieben oder zu umgangssprachlich zu sprechen. Sei stets höflich und freundlich und vermeide es, negativ oder skeptisch zu klingen.

Behalte immer im Hinterkopf, dass das Telefoninterview die einzige Möglichkeit ist, dich selbst zu präsentieren. Durch die Verwendung der richtigen Stimme und Sprache kannst du sicherstellen, dass du einen guten Eindruck hinterlässt und deinen potenziellen Arbeitgeber überzeugst.

Körperhaltung und Atmung

Während des Telefoninterviews spielt nicht nur die Stimme eine Rolle, sondern auch die Körperhaltung und Atmung des Bewerbers. Eine aufrechte und entspannte Körperhaltung fördert die Atmung und wirkt sich positiv auf die Stimme aus. Vermeiden Sie es, sich während des Gesprächs zu bewegen oder Dinge in der Hand zu halten, da dies Ihre Stimme beeinträchtigen kann.

Gleichzeitig sollten Sie darauf achten, nicht zu schnell oder zu flach zu atmen, da dies Ihre Stimme ebenfalls beeinflussen kann. Nehmen Sie sich Zeit für tiefe Atemzüge, um sicherzustellen, dass Ihre Stimme kräftig und klar bleibt.

Tipp

Üben Sie vor dem Telefoninterview eine aufrechte und entspannte Körperhaltung sowie eine bewusste Atmung, um Ihre Stimme und Ihr Auftreten zu optimieren.

Aktives Zuhören und Kommunikation

Das Telefoninterview bietet nur begrenzte Möglichkeiten der nonverbalen Kommunikation, wie zum Beispiel Gestik, Mimik und Körperhaltung. Es ist daher umso wichtiger, aktiv zuzuhören und die eigene Sprache bewusst und zielgerichtet einzusetzen.

Dazu gehört, dass man dem Gesprächspartner vollständig zuhört und aufmerksam ist. Es ist wichtig, seine Aussagen richtig zu verstehen und gegebenenfalls nachzufragen. Vermeiden Sie es aber, beim Zuhören ständig zu unterbrechen oder den Gesprächspartner zu korrigieren.

Achten Sie auch auf eine angemessene Wortwahl und einen klaren Ausdruck. Vermeiden Sie unverständliche Fachbegriffe oder umgangssprachliche Redewendungen, die möglicherweise missverstanden werden können. Stattdessen sollten Sie Ihre Aussagen klar strukturieren und in kurzen Sätzen auf den Punkt bringen.

Um dem Gespräch eine positive Richtung zu geben, können Sie auch gezielt Fragen stellen und sich aktiv am Gespräch beteiligen. So können Sie sicherstellen, dass keine wichtigen Informationen verloren gehen und der Gesprächspartner sich verstanden fühl.

Fassen Sie zum Abschluss des Telefoninterviews noch einmal die wichtigsten Punkte zusammen und bedanken Sie sich für das Gespräch. Wenn Sie das Gefühl haben, dass noch wichtige Punkte offen geblieben sind, können Sie auch noch einmal gezielt nachfragen.

Die richtige Beantwortung von Fragen

Während des Telefoninterviews wird der Interviewer Ihnen viele Fragen stellen, um mehr über Ihre Fähigkeiten, Erfahrungen und Ihre Persönlichkeit zu erfahren. Die richtige Beantwortung von Fragen ist ein wichtiger Teil des Interviews und kann den Unterschied zwischen einer Einladung zu einem Vorstellungsgespräch oder einer Absage ausmachen.

Es ist wichtig, die Fragen des Interviewers aufmerksam zu hören und zu verstehen, bevor Sie antworten. Beantworten Sie die Fragen präzise und direkt, ohne vom Thema abzuschweifen. Vermeiden Sie es, zu weit auszuholen oder zu sehr ins Detail zu gehen. Achten Sie darauf, dass Ihre Antwort auf die Frage des Interviewers abgestimmt ist.

Die SAR-Methode

Eine effektive Methode zur Beantwortung von Fragen ist die SAR-Methode: Situation, Action, Result. Beschreiben Sie zuerst die Situation, in der Sie sich befunden haben. Dann erklären Sie, welche Aktion Sie unternommen haben, um dieses Problem zu lösen. Schließlich beschreiben Sie das Ergebnis Ihrer Handlungen. Diese Methode ist sehr nützlich, um Ihre Fähigkeiten und Kompetenzen zu demonstrieren.

Auf schwierige Fragen vorbereiten

Im Telefoninterview können auch schwierige Fragen gestellt werden. Es ist wichtig, sich auf mögliche Fragen vorzubereiten, um vorbereitet und selbstbewusst zu sein. Überlegen Sie im Voraus, welche Fragen gestellt werden könnten und welche Antworten Sie geben würden. Üben Sie auch Ihre Antworten laut, um Ihre Aussprache und Ihr Selbstvertrauen zu verbessern.

Wenn Sie eine Frage nicht verstehen oder nicht wissen, wie Sie antworten sollen, zögern Sie nicht, um Rückfrage zu bitten oder um eine Klärung zu bitten. Es ist besser, eine Frage noch einmal zu stellen, als eine falsche Antwort zu geben.

Fragetechniken anwenden

Das Stellen von Fragen ist ein wichtiger Teil des Telefoninterviews. Es gibt verschiedene Fragetechniken, die du anwenden kannst, um zusätzliche Informationen von deinem Gesprächspartner zu erhalten und ihn besser kennenzulernen.

Eine häufig verwendete Fragetechnik ist die offene Frage. Offene Fragen beginnen mit Wörtern wie „Wann“, „Warum“ oder „Wie“ und erfordern eine detaillierte Antwort. Hier sind einige Beispiele für offene Fragen, die du während des Telefoninterviews stellen kannst:

Offene Frage Beispiel
Wann haben Sie Ihr Studium abgeschlossen? „Können Sie mir sagen, wann Sie Ihr Studium abgeschlossen haben?“
Warum haben Sie sich für diese Position beworben? „Was hat Sie dazu veranlasst, sich für diese Position zu bewerben?“
Wie würden Sie Ihre Kommunikationsfähigkeiten beschreiben? „Können Sie mir beschreiben, wie Sie Ihre Kommunikationsfähigkeiten einschätzen?“

Eine weitere Fragetechnik ist die geschlossene Frage. Geschlossene Fragen erfordern in der Regel nur eine kurze Antwort wie „Ja“ oder „Nein“. Hier sind einige Beispiele für geschlossene Fragen, die du während des Telefoninterviews stellen kannst:

Geschlossene Frage Beispiel
Haben Sie Erfahrung mit Projektmanagement? „Haben Sie Erfahrung mit Projektmanagement?“
Sind Sie bereit, Überstunden zu leisten? „Wären Sie bereit, Überstunden zu leisten, wenn es erforderlich ist?“
Haben Sie früher in einem Team gearbeitet? „Haben Sie Erfahrung mit Teamarbeit?“

Du solltest auch bedenken, dass du nicht nur Fragen stellen solltest, sondern auch aktiv zuhören musst, um die Antworten deines Gesprächspartners zu verstehen und darauf zu reagieren. Stelle sicher, dass du die Antworten mitschreibst oder aufnimmst, um später darauf zurückzugreifen.

Der Abschluss des Telefoninterviews

Nachdem das Telefoninterview abgeschlossen ist, ist es wichtig, einen guten Eindruck zu hinterlassen. Bedanken Sie sich höflich für das Gespräch und drücken Sie Ihr Interesse an der Stelle aus. Fragen Sie auch gerne nach dem weiteren Bewerbungsprozess und dem zeitlichen Ablauf.

Notieren Sie sich unbedingt wichtige Informationen, die Sie während des Gesprächs erhalten haben, wie beispielsweise Name und Position des Ansprechpartners, wichtige Termine und Fristen oder spezifische Aufgaben und Anforderungen.

Sollte der Interviewer nicht explizit darauf hinweisen, dass Sie in Kürze Feedback erhalten werden, fragen Sie höflich nach, wann Sie mit einer Rückmeldung rechnen können. Notieren Sie sich diese Information ebenfalls, um später nachfassen zu können, falls Sie innerhalb des genannten Zeitraums nichts hören.

Verabschieden Sie sich höflich und sagen Sie gerne noch einmal klar und deutlich, dass Sie sich auf die weitere Zusammenarbeit und das potenzielle Kennenlernen freuen.

Nachbereitung und Follow-Up

Der letzte Eindruck ist genauso wichtig wie der erste, wenn es um Telefoninterviews geht. Nach dem Gespräch ist es wichtig, sich daran zu erinnern, was besprochen wurde und wie man sich präsentiert hat. Eine schnelle E-Mail oder Dankesnotiz kann einen positiven Eindruck hinterlassen und den Arbeitgeber daran erinnern, wer man ist.

Wenn man das Interview nicht bekommen hat, kann man trotzdem Feedback von dem Arbeitgeber erbitten. Dies zeigt, dass man sich für die Position wirklich interessiert, und hilft einem, sich auf zukünftige Interviews vorzubereiten.

Eine letzte Möglichkeit für Follow-Up ist, dass man sich nach einer Woche telefonisch meldet, um den Status der Stelle zu erfragen. Dies zeigt, dass man wirklich an der Position interessiert ist und gibt einem die Möglichkeit, sich nochmal zu präsentieren.

Tipps für ein erfolgreiches Telefoninterview

Ein gutes Telefoninterview zu absolvieren ist keine einfache Aufgabe. Die Vorbereitungen, der eigentliche Anruf und die Nachbereitung erfordern Zeit und Geschick. Hier sind einige Tipps, die dir dabei helfen können, ein erfolgreiches Telefoninterview zu führen.

1. Sorge für eine ruhige Umgebung

Bevor du dich zum Telefoninterview setzt, sorge dafür, dass du in einer ruhigen Umgebung bist. Ein lautes Umfeld mit vielen Hintergrundgeräuschen kann die Konzentration beeinträchtigen und es erschwert die Verständigung.

2. Sei pünktlich

Pünktlichkeit ist das A und O bei einem Telefoninterview. Es zeigt dem Interviewer, dass du Interesse an dem Job hast und dass du zuverlässig bist. Stelle sicher, dass du rechtzeitig einen ruhigen Ort findest, um den Anruf entgegenzunehmen.

3. Vorbereitung ist alles

Recherchiere über das Unternehmen, die Position und den Interviewer. Dadurch zeigst du Interesse und kannst gezieltere Fragen stellen. Bereite auch Antworten auf typische Fragen vor, die in einem Telefoninterview gestellt werden könnten.

4. Sei positiv und aufgeschlossen

Ein positiver und freundlicher Ton ist bei einem Telefoninterview von großer Bedeutung. Lächle am Telefon und sei offen für eine angenehme Kommunikation. Dadurch wirkst du sympathischer und überzeugst den Interviewer von deiner Persönlichkeit.

5. Zeige deine Kompetenzen und Erfolge auf

Es ist wichtig, deine Kompetenzen und Erfolge in Bezug auf die Position zu betonen. Erkläre, wie deine Fähigkeiten dem Unternehmen nützen können und welche Erfolge du in ähnlichen Positionen erreicht hast.

6. Stelle gezielte Fragen

Stelle gezielte Fragen, um mehr über die Position und das Unternehmen zu erfahren. Dadurch zeigst du Interesse und auch, dass du dir Gedanken gemacht hast. Vermeide Fragen, die in der Stellenbeschreibung oder auf der Website zu finden sind.

7. Bedanke dich zum Schluss

Bedanke dich am Ende des Telefoninterviews für die Zeit des Interviewers und bekräftige dein Interesse an der Position. Frage, welche nächsten Schritte zu erwarten sind und wann du mit einer Rückmeldung rechnen kannst.

  • Sei höflich und professionell während des gesamten Telefoninterviews.
  • Vermeide Ablenkungen und speziell die Nutzung des Mobiltelefons während des Telefoninterviews.
  • Sprich klar und deutlich.
  • Notiere dir wichtige Punkte während des Telefoninterviews.

Wenn du die obigen Tipps befolgst, wirst du eine höhere Chance haben, den Job zu bekommen. Sei selbstbewusst, authentisch und lass deinen Charme wirken. Wir wünschen dir viel Glück bei deinem Telefoninterview!

Fazit

Insgesamt ist das Telefoninterview eine Chance, um sich als Bewerber zu präsentieren und den ersten Eindruck zu hinterlassen. Eine gute Vorbereitung, die Beachtung der Stimme und Körperhaltung sowie eine aktive Kommunikation und die richtige Beantwortung von Fragen sind entscheidend für den Erfolg des Telefoninterviews.

Nach dem Interview ist es ratsam, eine kurze Nachbereitung durchzuführen und sich für die Zeit und das Interesse des Interviewers zu bedanken. Ein Follow-Up, wie zum Beispiel eine E-Mail mit weiteren Informationen oder der Nachfrage nach dem weiteren Verlauf des Bewerbungsprozesses, kann auch dazu beitragen, einen positiven Eindruck zu hinterlassen.

Einige Tipps, die Bewerber während des Telefoninterviews befolgen sollten, sind: Sich Zeit nehmen, um die Fragen sorgfältig zu beantworten, Fragen zu stellen, um mehr über die Position und das Unternehmen zu erfahren, und einen professionellen Ton beizubehalten.

Insgesamt kann ein erfolgreiches Telefoninterview eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch bedeuten und somit den Weg zu einer erfolgreichen Karriere ebnen.

FAQ

Q: Wie bereite ich mich auf ein Telefoninterview vor?

A: Um sich auf ein Telefoninterview vorzubereiten, sollten Sie Ihre Unterlagen griffbereit haben und sich über das Unternehmen informieren.

Q: Wie kann ich einen guten ersten Eindruck am Telefon machen?

A: Ein guter erster Eindruck kann durch eine freundliche und professionelle Begrüßung sowie eine positive und aufmerksame Einstellung erzielt werden.

Q: Wie beeinflusst meine Stimme und Sprache das Telefoninterview?

A: Ihre Stimme und Sprache spielen eine wichtige Rolle, da klare und deutliche Kommunikation sowie eine angenehme Stimme Vertrauen und Professionalität vermitteln.

Q: Gibt es bestimmte Körperhaltung und Atemtechniken, die ich beim Telefoninterview beachten sollte?

A: Eine aufrechte Körperhaltung und bewusstes Atmen können dazu beitragen, dass Sie selbstbewusst und energiegeladen klingen.

Q: Wie kann ich aktiv zuhören und meine Kommunikationsfähigkeiten verbessern?

A: Aktives Zuhören beinhaltet, aufmerksam zuzuhören, Nachfragen zu stellen und sich aktiv in das Gespräch einzubringen. Sie können Ihre Kommunikationsfähigkeiten durch Übung und Feedback verbessern.

Q: Wie beantworte ich Fragen im Telefoninterview richtig?

A: Beantworten Sie Fragen präzise und strukturiert. Vermeiden Sie zu lange Antworten und seien Sie ehrlich und authentisch.

Q: Welche Fragetechniken kann ich im Telefoninterview anwenden?

A: Sie können offene Fragen stellen, um mehr Informationen zu erhalten, und geschlossene Fragen verwenden, um konkrete Antworten zu erhalten. Außerdem können Sie auch Rückfragen stellen, um Missverständnisse zu klären.

Q: Wie sollte ich das Telefoninterview abschließen?

A: Bedanken Sie sich für das Gespräch, erkundigen Sie sich nach dem weiteren Verlauf des Bewerbungsprozesses und verabschieden Sie sich höflich.

Q: Welche Schritte sollte ich nach dem Telefoninterview unternehmen?

A: Nach dem Telefoninterview ist es ratsam, eine Dankes-E-Mail zu schreiben und gegebenenfalls weitere Informationen anzufordern. Bleiben Sie auch nach dem Interview in Kontakt.

Q: Haben Sie noch weitere Tipps für ein erfolgreiches Telefoninterview?

A: Ja, stellen Sie sicher, dass Sie einen ruhigen und störungsfreien Ort für das Interview wählen und üben Sie das Telefoninterview im Voraus mit einem Freund oder Familienmitglied.

Q: Was ist das Fazit zum Telefoninterview?

A: Das Telefoninterview bietet eine Möglichkeit, sich auf den weiteren Bewerbungsprozess vorzubereiten und einen positiven Eindruck zu hinterlassen. Mit der richtigen Vorbereitung und Präsentation können Sie überzeugen.

Nach oben scrollen