Der übliche Weg nach der Schule ist der der Ausbildung und Lehre. Für viele Schüler beginnt die Entscheidung über den späteren Beruf schon wenigstens ein Jahr vor dem Ende der Schulzeit mit den ersten Bewerbungen.

Bei der Suche und Orientierung im Bereich Ausbildung und Lehre ist es ratsam, sich sowohl auf die schulischen Hilfestellungen als auch auf die Gespräche bei der Arbeitsagentur verlassen, doch vor allem sollte man selbst aktiv bemüht sein, den richtigen Beruf für sich zu finden. Hilfreich dabei sind Praktika, Ferienjobs und die Informationssuche im Internet. Vor allem bei der Arbeitsagentur erhält man viele interessante Informationen rund um Ausbildungsplatz und Lehre: Man kann sich hier in aller Ruhe über verschiedene Berufe, Zukunftsperspektiven und Verdienstmöglichkeiten informieren.

Da die ersten Schritte auf dem Weg zu einer erfolgreichen Bewerbung immer etwas schwer sind und man bei Bewerbungen immer auch auf die Formulierung achten sollte, bieten die Ratgeber Tipps zur Ausbildung zahlreiche kostenfreie Musterbewerbungen für die einzelnen Berufssparten an, die auf die besonderen Gegebenheiten der Berufe abgestimmt sind. Wichtig ist, dass eine Bewerbung um einen Ausbildungsplatz die Visitenkarte ist, die man in einem Betrieb hinterlässt. Anhand der Bewerbung zeigen sich Stärken und Schwächen des Bewerbers.

Wichtig ist, dass die Informationen über Neigungen und Hobbies nach Möglichkeit Bezug zum Beruf haben sollten. So ist es ratsam, Praktika oder Ferienjobs, die erste Erfahrungen in dem Beruf vermittelt haben, anzuführen. Hier sprechen Referenzen eine sehr eindeutige Sprache und zeigen dem zukünftigen Ausbilder, dass man sich schon länger mit dem Beruf auseinandergesetzt hat und sich für das Erlernen der Tätigkeit interessiert.

Bei vielen Jugendlichen macht sich nach einiger Zeit Frustration bemerkbar, wenn es ihnen auch nach monatelanger Bewerbung nicht gelungen ist, eine Ausbildungsstelle oder auch nur eine Einladung zum Probearbeiten oder Vorstellungsgespräch zu bekommen. Sieht man sich dann die Bewerbungsunterlagen etwas genauer an, wird man einige Mängel feststellen können. Hier helfen die Musterbewerbungen der Ratgeber Tipps zur Ausbildung weiter. Bewerbungen zur Ausbildung und Lehre sollten aus einem Anschreiben und einem tabellarischen Lebenslauf bestehen und einwandfrei sein.